Das FES-Seminar – der Abbau von Punkten

Wenn auch Sie oder Angehörige bereits Punkte im Verkehrszentralregister gesammelt haben, könnte ein Aufbauseminar für Sie interessant sein.
Das „Aufbauseminar für Kraftfahrer“ wird in zwei verschiedene Unterkategorien eingeteilt: das AFS-Seminar und das FES-Seminar. Das AFS-Seminar ist ein Pflichtseminar für Fahranfänger in der Probezeit, die eine Ordnungswidrigkeit begangen haben. Wird nicht teilgenommen, wird die Fahrerlaubnis entzogen. Das FES-Seminar ist dagegen ein freiwilliges Aufbauseminar für allgemein auffällige Kraftfahrer. Im Folgenden geht es um das FES-Seminar.


Die Abkürzung FES bedeutet Fahreignungsseminar. Dieses soll Kraftfahrern, die bis zu fünf Punkte im Verkehrszentralregister vorweisen, die Chance geben, bis zu einem Punkt davon abbauen zu können. Das Seminar ersetzt seit dem 01.05.2014 das Aufbauseminar für punkteauffällige Kraftfahrer sowie die verkehrspsychologische Beratung, mit denen bis zum 30.04.2014 noch Punkte abgebaut werden konnten. Primäres Ziel des Fahreignungsseminars ist es, den Teilnehmern ihre sicherheitsrelevanten Mängel im Fahrverhalten aufzuzeigen und sie abzubauen. Die Möglichkeit zur Teilnahme besteht nur einmal innerhalb von fünf Jahren.


Das Fahreignungsseminar besteht aus zwei Teilen: dem verkehrspädagogischen und dem verkehrspsychologischen Teil. Der verkehrspädagogische Teil kann einzeln oder in einer Gruppe von maximal sechs Teilnehmern durchgeführt werden und besteht aus jeweils zwei Modulen à 90 Minuten. Die Module dürfen den zeitlichen Abstand von mindestens einer Woche nicht unterschreiten. Währenddessen müssen die Teilnehmer in Form einer Hausaufgabe Übungen zur Selbstbeobachtung durchführen.


Der verkehrspsychologische Teil wird einzeln durchgeführt und besteht aus zwei Sitzungen à 75 Minuten. In der ersten Sitzung wird das Verhalten des Teilnehmers analysiert. Dabei soll der Grund für die Verkehrsverstöße herausgearbeitet werden, um schlussendlich eine gemeinsame Lösung zur Besserung zu finden. Auch bei dieser Teilmaßnahme werden in Form einer Hausaufgabe Übungen zur Selbstbeobachtung erteilt. Frühestens drei Wochen nach der ersten Sitzung darf die Selbstbeobachtung besprochen sowie die erarbeiteten Lösungsstrategien verfestigt werden.
Das FES-Seminar können Sie gerne in unserer Fahrschule Rahn durchführen.