Mofa, Moped und Motorrad

Um ein Mofa im Straßenverkehr führen zu dürfen, benötigt man eine Prüfbescheinigung. Diese berechtigt dazu, einspurige, einsitzige Fahrräder mit einem Hilfsmotor zu fahren, die maximal eine Geschwindigkeit von 25 km/h erreichen. Das Mofa mit Verbrennungsmotor darf einen Hubraum von höchstens 50 ccm haben, dasjenige mit Elektromotor eine Nenndauerleistung von 4kW. Der Fahrer muss mindestens 15 Jahre alt sein. Die theoretische Ausbildung beinhaltet 6 Doppelstunden und darf bereits ein halbes Jahr vor dem 15. Geburtstag begonnen werden. Absolviert werden darf die theoretische Prüfung aber frühestens 3 Monate vor dem Geburtstag. Die praktische Grundausbildung besteht aus einer Fahrstunde von 90 Minuten. Es gibt keine praktische Fahrprüfung.


Wer sich ein Moped zulegen möchte, benötigt einen Führerschein der Klasse AM. Mit dieser Fahrerlaubnis dürfen Sie zweirädrige Kleinkrafträder auch mit Beiwagen führen, die eine Höchstgeschwindigkeit 45 km/h erreichen. Verfügt das Gefährt über eine elektrische Antriebsmaschine, darf die Nenndauerleistung 4 kW nicht übersteigen. Ein Verbrennungsmotor darf maximal einen Hubraum von 50 ccm haben. Die Fahrerlaubnis berechtigt außerdem zum Führen von Krafträdern mit Merkmalen von Fahrrädern sowie von dreirädrigen Kleinkrafträdern oder vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Auch hier dürfen Sie die theoretische Prüfung erst 3 Monate und die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor dem Geburtstag absolvieren. Die Ausbildung besteht aus Theorie und einer praktischen Grundausbildung.
Beim Motorradführerschein unterscheidet man die Führerscheinklasse A1, die für Krafträder mit einem Hubraum von maximal 125 ccm und einer Motorleistung von höchstens 15 kW und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ gilt, die Führerscheinklasse A2 für Krafträder mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW und die Führerscheinklasse A für schwere Krafträder mit einer Motorleistung von mehr als 25 kW. Hier gelten unterschiedliche Mindestalter für die drei Klassen: 16, 18 und 25 Jahre. Theorie und Grundausbildung sind für alle Klassen erforderlich, es können sich je nach Vorbesitz einer anderen Klasse aber Stunden reduzieren.


Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.